52 Bücher – Woche 24

Oh weia. Ich glaube bei diesem Thema fällt mir absolut nichts ein.

Die glaubwürdigste Sexszene

Ehrlich. Die gibt es meines Erachtens in Büchern eigentlich nicht. Nie. Denn es ist immer wunderschön, immer romantisch und meist das erste Mal. Oder wenn nicht, dann obwohl zum tausenstenmal immer noch schön.

Das gibt es doch nicht wirklich. Und Männer sind immer tolle Verführer und die Frauen wunderschön und sexy und begehrenswert und bereit alles zu geben. Der Mann geht total auf seine Partnerin ein und ist total beherrscht und kann sein Verlangen zeigen.

Ach schöne heile Welt. Und genau aus diesem Grund, weil sie so schön unrealistisch sind. Aus dem Grund lieben wir doch die Sexszenen. Wir wollen beim Lesen in Träumen schwelgen, der Realität entfliehen und auch wenn das Buch ansonsten ein eher ernstes oder trauriges Thema behandelt, sollte dann zumindest dieser Lichtblick da sein.

Ansonsten als glaubwürdigste Sexszene werden ansonsten Szenen beschrieben, von denen ich lieber nichts lese. Vergewaltigung, Bordellbesuche (nicht dass ich hier einen Erfahrungswert hätte) oder ähnliche eher unschöne Beiträge. Die zwar oft zur Handlung in einem Buch gehören, aber nicht wirklich von mir gerne als Sexszene gelesen werden. Egal ob glaubwürdig oder nicht.

 

 

QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif