Das Buch war nicht spannend genug

BennimausDas ist ja wohl die Höhe, dass Mella mir dies einfach als Argument hinknallt und das Buch auf die Seite legt. Zugeschlagen, ohne Lesezeichen wohlgemerkt. Ich bin immer noch ganz fassungslos. Und schockiert! Jawoll schockiert. Es kann doch nicht jedes Buch total spannend sein. Es muss doch auch Bücher geben, bei denen es nicht gleich zur Sache geht!

Benni, beruhige Dich doch mal. Du bist ja ganz außer Dir.

Aber du kannst doch nicht einfach ein Buch abbrechen!

Ähm Benni, ich war bereits auf Seite 186 und es war immer noch langweilig. Und die Hauptperson ist ein absolutes A…… So eine Doppelmoral und so widerwärtig. Muss ich dann wirklich mit dieser Person meine Zeit verbringen, wenn ich ihn nicht ausstehen kann? Und die anderen Personen in dem Buch waren nicht besser

Aber… Aber trotzdem. Du magst doch eigentlich den Autor und so schlimm kann es doch nicht sein. Und es muss Dir ja nicht jeder Protagonist sympatisch sein und außerdem, was heißt da Zeit verbringen???

Ja, ich mag Andreas Franz und zum Glück habe ich noch ein anderes Buch von ihm, welches wir nun lesen. Du hast Recht, es muss mir nicht jede Romanfigur sympatisch sein. Schau mal das letzte Buch – da war der Ramon – der war mir auch nicht sehr sympatisch – trotzdem hat er zum Buch gepasst und auch bei ihm habe ich „mitgelitten“. Doch hier. Die Hauptfigur nervt mich einfach nur. Klar ist er abgestiegen in der Gesellschaft. Und ja, es geht im schlecht. Doch wenn sie kein Geld haben, warum arbeitet die Frau nicht auch? Warum ekelt er sich vor ihr, nur weil sie kochen muss? Warum jammert er immer nur? Das ist kein Krimi und noch nicht mal ein vernünftiges Gesellschaftsdrama. Das ist leider zu oft Realität und ich will dies nicht unbedingt in Büchern lesen. Ja, ist vielleicht nicht unbedingt toll so, doch mit Büchern will ich unterhalten werden oder eben etwas draus lernen oder eine andere Sichtweise sehen. 

Aber da siehst Du doch eine andere Sichtweise. Du kannst doch nicht die Augen vor der Realität verschließen!

Tu ich auch gar nicht. Doch ich finde jeder ist auch ein wenig Schmied seines eigenen Glückes und auch wenn man mal Pech im Leben hat, muss man einfach das Beste daraus machen. Was anderes bleibt doch gar nicht übrig, oder? Aber muss ich dann ein Buch von einem „Versager“ lesen? 

Hm. Irgendwie hast Du Recht. Aber einfach das Buch abbrechen finde ich auch nicht in Ordnung. Vielleicht wäre es ja besser geworden.

Ich habe ja das letzte Kapitel schon gelesen 

WASSSSS? Spinnst Du?

Ich mache das immer dann, wenn ich ein Buch nicht so toll finde. Dann schaue ich hinten nach, ob ich eventuell was versäumen würde. Es passiert zwar noch ein Mord aber die Doppelmoral geht frisch fröhlich so weiter und im Endeffekt ändert sich nichts. Auch der Hauptdarsteller bleibt sich als Versager treu. Sorry Benni, ich glaube nicht, dass das Buch wirklich noch besser wird. Zudem hast Du mich am Wochenende lesen gesehen?

Nee, aber Du warst ja auch beschäftigt. 

Ich finde das sagt doch schon alles, dass ich lieber ein E-Book auf dem Handy lese, als ein normales Buch und vor allem, dass ich lieber putze als zu lesen…. Also nicht, dass es der Wohnung schaden würde aber putzen?!?

Nun ja, eh zu spät. Ich sehe schon, ich bringe Dich nicht mehr dazu das Buch zu lesen. 

Sollen wir eigentlich verraten, welches Buch du so schrecklich fandest? Vielleicht möchten ja unsere Leser Dich eines Besseren belehren *hoffnnungsvollerBlick*

Meinetwegen. 

Okay, es war die Bankerin von Andreas Franz

QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

2 Kommentare bis “Das Buch war nicht spannend genug”

  1. Funkelfaden sagt:

    Eine interessante Art der Buchrezension und irgendwie macht sie fast Lust das Buch zu lesen, um zu verstehen, was du daran zu bemängeln hast. Das letzte Kapitel vorab zu lesen würde ich mich aber niemals trauen. Bei mir landen die Bücher immer auf dem „Lese-ich-bestimmt-irgendwann-weiter-Stapel“ und da bleiben sie dann auch meist sehr lange. Außer sie sind so schlecht, dass sie gleich wieder verkauft werden.

    Liebe Grüße

    • Mella sagt:

      Ne, das schaffe ich nicht. Wenn ich ein Buch schon mal angefangen und abgebrochen habe, dann gehe ich schon ein zweites Mal mit einer „schlechten Laune“ dran und dann wird das sicher ganz bestimmt nichts mehr.

      Freut mich, wenn Dir die Art gefällt.
      Da es ein Doppelband ist, lese ich gerade den zweiten Teil, der mir besser taugt und dann landet das Buch im Tauschstapel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif