Das Lachen des Kookaburra von Kate Sunday

Kate Sunday hatte zu einem Rezi-Wanderbuch eingeladen und ich bin der Einladung sehr gerne gefolgt.  Auch hier hat sich wieder ein sehr netter Kontakt über Facebook ergeben, was mich sehr gefreut hat. Ich danke Kate Sunday an dieser Stelle, dass ich dabei sein durfte.

Fakten zum Buch

Autor: Kate Sunday 

Ausgabe von: 2. Auflage Januar 2012

Verlag:  Verlagshaus el Gato

ISBN: 978-3-943596-08-3

Seiten: 317

Inhalt

Rebecca Fielding wächst in einer Kleinstadt im Süden Australiens auf. Dort lernt sie auch ihre große Liebe kennen. David ist ihr erster Freund und ihre Jugendliebe. Als er die Liebe genauso stark erwidert, scheint das Glück perfekt zu sein.

Doch Rebecca möchte weiter kommen im Leben und entscheidet sich für ein Studium in Melbourne. Diese Entscheidung verändert alles und lässt Rebecca in eine tiefe Verzweiflung stürzen. Wird sie ihr Leben kitten können? Und was ist mit dem geheimnisvollen Fremden aus Sydney, der immer wieder ihren Weg kreutzt?

Mein Eindruck

Es handelt sich bei diesem Buch um eine Liebesgeschichte. Aber auch um das Erwachsen werden und um Änderungen und Veränderungen, die das Leben so mit sich bringt. Rebecca ist ein junges Mädchen, als sie die Liebe ihres Lebens trifft. Als David sie dann sehr enttäuscht, hängt sie dieser verlorenen Liebe noch lange nach und verschließt die Augen vor dem Leben. Sie igelt sich ein und muss sich erst weiter entwickeln und reifen, damit sie nach vorne schauen kann. Dieses Buch erzählt die Geschichte davon. Davon, wie eine junge Frau erwachsen wird.

Die Protagonisten sind gut gezeichnet und von der anfänglich naiven und jungen Rebecca begleitet sie der Leser zu einer erwachsenen Frau. Aber auch die Männer kommen nicht zu kurz. Die Autorin geht immer auch auf die Gefühle und Erlebnisse der weiteren Personen ein, die Rebeccas Leben prägen. So bekommt man als Leser ein absolut rundes Bild.

Die Schreibweise ist angenehm und lässt sich gut lesen. Einzig die Andeutungen am Ende einiger Kapitel, wie es wohl weiter geht, fand ich nicht so ganz stimmig.

Cover und Optik

Auf der Vorderseite gibt es ein Bild vom Outback Australiens. Dies ist sehr passend, denn das Land spielt eine wichtige Rolle in diesem Roman.  Die Schrift ist gut leserlich und obwohl es ein Wanderbuch ist und bestimmt schon einige Male vor mir gelesen wurde, ist es noch relativ gut erhalten, was für eine gut Qualität spricht. Nur die Folie vom Umschlag, die zum Schutz des Covers aufgebracht ist, rollt sich ein wenig ein.

Fazit

Eine nette Liebesgeschichte über das Erwachsen werden einer jungen Frau, über die verlorene Liebe und über den Weg neue Lebensfreude zu erhalten. Ich gebe für das Buch 4 B`s.

4Bs

Weitere Meinungen

QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif