Der Zorn des Seth – von Sabine Wassermann

Dieses Buch habe ich mal eingetauscht. Zum einen weil ich das Thema ganz interessant finde, und zum anderen, weil ich für die Autoren-Challenge ein W gebraucht habe :-)

Fakten zum Buch

Autor: Sabine Wassermann 

Ausgabe von: Taschenbucherstausgabe 04/2003

Verlag: Heyne

ISBN: 3-453-86525-1

Seiten: 478

Inhalt

Der junge Arzt Hory kommt in die Hauptstadt des alten Ägypten. Dort gerät er schnell in Verdacht eine der Haremsdamen des Pharaos ermordet zu haben. Doch eine Prinzessin rettet ihn und macht ihn zu ihrem Leibarzt. Doch dann stirbt eine weitere edle Dame und es wird Zeit aus der Königsstadt zu fliehen oder die Morde selbst aufzuklären. Doch Horys verzweifelte Liebe zu der Schwester seiner Wohltäterin hält ihn in der Sonnenstadt und dann kommt auch noch seine Schwester in den Harem. Nun muss Hory den Mörder selbst finden….

Mein Eindruck

Es ist ein flüssig geschriebener Roman, der im alten Ägypten spielt. Natürlich musste die Autorin die Sprache und Ausdrücke der Zeit anpassen, was einem schnellen Lesen eher hinderlich ist. Dennoch schafft sie einen fesselnden und spannenden Kriminalfall im alten Ägypten. Sie geht dabei wunderbar auf die Zeit ein und spart auch nicht an Details. Wobei ich mir allerdings auch immer gedacht habe, ob das wirklich so gewesen sei. Denn Fakt ist ja, dass die Pharaonen gerne innerhalb der Familie geheiratet haben, doch was in dem Buch in jener Hinsicht teilweise abgeht – ist schon hart an der Schmerzgrenze. Sagen wir es mal so, meinem 13-jährigen würde ich das Buch mal nicht in die Hand drücken……

Die geschilderten Personen sind gut gezeichnet und größtenteils sympatisch. Sie zeigt klar auf, dass auch „Götter“ wie der Pharao eigentlich nur Menschen sind. Aber auch Hory ist gut getroffen. Die Personen haben alle einen gewissen Tiefgang, was mir recht gut gefällt.

Cover und Optik

Ich habe noch eine Ausgabe mit gelben Cover, auf dem ein Zeichen eines ägyptischen Gottes abgebildet ist. ob es Seth selbst ist, bezweifle ich aber ansonsten ist das Cover gut gelungen.

Die Schrift ist relativ klein und das Papier vergilbt leicht. Zudem sind die Kapitel recht lang.

Fazit

Ein spannendes Buch, welches in eine faszinierende Zeit führt. Der Leser findet sich schnell zurecht und ein spannender Kriminalfall wird in eine Geschichte gepackt, in der auch die Liebe nicht zu kurz kommt.

Ich wurde auf jeden Fall gut unterhalten, obwohl die Sprache und die vielen schwierigen Ausdrücke den Lesefluss doch etwas gehemmt haben. Allerdings hat mich das Buch jetzt auch nicht wirklich vom Hocker gerissen und ich konnte es auch gut aus der Hand legen, wenn sich etwas besseres ergeben hat. Daher gebe ich 3 bis 4 Sterne

3 - 4 Bs

QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif