Gedanken zum Sub

Ein Sub ist ein Stapel ungelesener Bücher,der normalerweise dezent darauf hindeutet, dass keine weiteren Bücher angeschafft werden müssen. Jedoch ist mir aufgefallen, dass ich nicht immer an Büchern vorbei gehen kann und wenn mir ein interessantes Buch zum Tausch angeboten wird…..

Tja, und seitdem wächst der Sub still leise vor sich hin. Dabei ist es aber nicht so, dass ich von diesem Berg nichts abtrage. Nein ich lese jede Menge und mich belasten diese Bücher auch nicht (noch nicht). Dabei ist mein Sub ja relativ überschaubar und es sind dort auch nur Bücher drin, die ich eh lesen möchte.

Deswegen verstehe ich manche Aussagen nicht, dass Bücher über Jahre hinweg im Sub versteckt bleiben können und dort leise vor sich hin schlummern. Ich nehme doch nur Bücher, die ich auch möchte. Oder?

Nun wie mache ich das, damit dies bei mir nicht auch passiert. Also ein neues Buch kommt immer an das hinterste Ende des Subs. Punkt. Einzige Ausnahme – Rezensionsexemplare, für die ich natürlich eine Rezension schreiben soll. Da ich diese Bücher in der Regel umsonst bekomme, finde ich es nur recht und billig, dass ich zeitnah diese Aufgabe erledige.

Ansonsten lese ich mich von Anfang bis Ende durch. Also das Buch welches am längsten auf dem SUB liegt, wird auch als erstes Gelesen. Und nur ganz ganz selten werden kleinere Ausnahmen gemacht. Dies war z.B. dann, als nach einem heftigen Psychothriller gleich wieder so ein Kaliber auf mich gewartet hat. Da brauchte ich etwas seichtes dazwischen. Doch wird dann das Buch aus dem vorderen Bereich des Subs ausgewählt.

 

Wie ist das bei Euch so? habt ihr auch einen Sub? Lest ihr ihn durcheinander oder auch schön der Reihe nach wie ich?

Auf Meinungen bin ich neugierig – und sagt ja nicht, ihr hättet kein Lesefutter auf Vorrat

QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

4 Kommentare bis “Gedanken zum Sub”

  1. Iris sagt:

    Also mein SuB ist relativ klein und es ist auch kein Stapel, sonden einfach eher eine ungelesene Ecke. Ehrlich gesagt weiß ich trotz Kleinheit gar nicht, in welcher Reihenfolge die Bücher sich angesammelt haben, also halte ich auch keine Reihenfolge ein, sondern lese nach Lust und Laune.

  2. Gute Vorgehensweise…
    Bei mir dagegen: Die reinste Katastrophe! Ich habe mehrere verstreute SuB, und was noch schlimmer ist, manche stehen einzeln (hat sich was mit Turm) ungelesen zwischen gelesenen Büchern, das habe ich allerdings mittels einer Exceltabelle im Griff, aber trotzdem… Ich schichte auch ständig den „Das will ich unbedingt als nächstes lesen“-Plan um. Manche Bücher liegen hier also schon sehr lange ungelesen herum, sie interessieren mich nach wie vor, aber bei schwierigen Themen ist dann auch schon mal so ein „Zurzeit nicht in Stimmung“-Schweinehund davor.
    Erschwerend kommt hinzu, dass, seitdem ich einen extrem wilden Border-Collie-Mix habe und auch noch blogge, weniger Zeit fürs Lesen übrig bleibt. Hunde hatte ich ja schon immer, aber Höllenhundtitan ist mit Abstand der Hund, der am meisten ausgepowert werden muss…

  3. Novia sagt:

    Mein Sub ist im normalfall relativ klein. Aktuell ist es für mich ein wenig zu groß, was aber auch daran liegt das ich eine Zeitlang nichts gelesen habe.
    Bei mir kann es schonmal vorkommen, dass ich das letzt gekaufte Buch auch als nächstes lese. Ich geh da ganz nach Lust und Laune. Es bringt ja nichts, ein Buch zu lesen, auf dass ich gerade keinen Bock habe. Da quäl ich mich eventuell durch, und wenn ich es vielleicht ein Monat später lesen würde, wenn ich Lust drauf habe, dann ist es vielleicht das beste Buch überhaupt. Darum halt ich mein Sub gern klein, dass sich nicht so viele Sub-Leichen ansammeln. Es gibt Bücher, die mir im ersten Moment gefallen würden, aber am Ende kauf ich sie mir nie. Das wären dann solche Sub-Leichen. Ich kauf das, was ich auch wirklich lese. Dennoch hab ich auch so 2-3 Sub-Leichen die aus einer Serie stammen, und das eine ist einfach sooo dick. Ausgeliehende Bücher haben auch immer vorrang.

  4. Melanie sagt:

    Ich stelle gerade fest, dass ich kein so „Lust und Laune“-Leser bin. Ich will alle Bücher lesen, die auf meinem Sub sind. Mein Sub wächst leider (oder zur Freude) aber auch dadurch, dass ich einige Bücher rezensieren darf und auch weil ich einfach soooo viele tolle Sachen entdecke. Merke aber schon auch, dass ich viel wählerischer werde.

    @Fellmonster – ein Hund braucht immer Zeit. Aber vielleicht kannst Du sie ja zum Führhund ausbilden. Dann machst Du es so wie eine Bekannte von mir – mit dem Buch vor der Nase Gassi gehen :-)

    Danke für Eure Meinungen :-)

    LG Mella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif