Reich heiraten von Lilli Beck

Lilli Beck macht mich neugierig. Ich kenne sie von Facebook her und ihre lockere und ungezwungene Art finde ich dort sehr nett. Deshalb wollte ich unbedingt noch ein Buch von ihr lesen.

Fakten zum Buch

Autor: Lilli Beck 

Ausgabe von: 2008

Verlag: rororo

ISBN: 978-3-499-246753

Seiten: 255

Inhalt

Betty hat in ihrem Leben schon viel erlebt. Hippie, in einer Kommune gelebt und verschiedene Jobs ausgeübt. Ihre wilden Jahre sind vorbei und Betty ist mit 58 zur Ruhe gekommen. Oder doch nicht? Als ihr Lebensabschnittsgefährte sie verlässt um ins Kloster zu gehen und ihre Wohnung gekündigt wird und sie einen Job in den Sand setzt, wird es Zeit neu anzufangen und ihre Hippie-Ideale neu zu überdenken. Nie wieder Pleite sein! Doch mit 58 Jahren ist das nicht so einfach – außer sie würde reich heiraten. Gesagt getan – nur wo bekommt man einen Mann her?

Mein Eindruck

Ein witziges Buch über eine spontane und lustige Frau. Kein Modell, keine Superfrau, sondern eine lebenslustige End-Fünfzigerin, die ihr Leben noch genießt und mag. Kein Hausmütterchen, sondern eine Person, die ich in dem Alter auch noch sein möchte. Einfach jemand, der noch einen drauf machen kann, Sex hat und alles andere als bierernst erwachsen geworden ist. Das ist Betty. Und das ist auch das,was das Buch ausmacht, denn hier herrscht ja immer noch das Klischee oder die Vorstellung vor, wie man als „Erwachsener“ zu sein hat. Dieses Klischee habe ich nie entsprochen, auch wenn ich kein Hippiekind bin und war, doch  möchte ich auch das Leben so locker nehmen können.

Lilli Beck versteht es hervorragend einen Chick-Lit-Roman in die ältere Generation zu versetzen und alle Personen und Charaktere sind nett und sympatisch gezeichnet. Wer allerdings Tiefgang und weitreichende Handlung erwartet ist hingegen falsch, doch dafür wäre es eh das falsche Genre.

Cover und Optik

Auf dem Cover findet sich eine gezeichnete Rakete mit einer Frau mit grauen Haaren drauf. Passt sehr gut zum Inhalt des Buches, auch wenn es nicht sofort zum Zugreifen animiert (also mich nicht). Die Schrift ist relativ klein.

Fazit

Ein gelungener Chick-Lit-Roman, dessen Teilnehmer das hier übliche Alter eindeutig überschritten haben. Doch wenn man so alt wird und weiterhin solche Lebensfreude ausstrahlt, dann macht das Älterwerden keine Angst . Mir hat das Buch einige vergnügliche Lesestunden beschert und ich habe mich dabei gut amüsiert. Ein empfehlenswertes leichtes Buch für zwischendurch. Ich gebe 4 B`s

4Bs

Weitere Meinungen

QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif