SuB, Rezi-SuB und wieviel ist noch okay?

Wie man ja monatlich sehen kann, beträgt mein SuB etwa 50 Bücher. Erst waren es so gute 20 doch mittlerweile etwa gute 50 Bücher. Also ist er stetig und brav angewachsen. Dies liegt aber nicht daran, dass ich so viele Bücher kaufe oder so wenig lese.

Nein, aber ich nutze gute Gelegenheiten zum Tausch und mein monatlicher Testkauf steht ja auch immer an. Tja, und ab und an gewinne ich auch noch mal ein Buch.

Und nachdem ich Buchblogger bin, habe ich auch ab und an die Gelegenheit an ein Rezensionsexemplar zu kommen.

Rezensionsexemplare und Rezi-SuB

Ich versuche maximal 3 Rezensionsexemplare gleichzeitig zu Hause zu haben. Mehr will ich nicht und schaffe ich in meiner mir selbst gesetzten Zeit nicht. Da ich ein relativ schneller Leser bin – aber nicht jedes Buch verschlinge und zudem hier nur 2 Rezensionen in der Woche veröffentliche, ist es so, dass auch bei optimalen Bedingungen 1,5 Wochen bis zu Veröffentlichung vergehen.

Diese Zeit ist noch okay, und wenn etwas dazwischen kommt, kann es bis maximal 3 Wochen gehen, was glaube ich auch noch absolut im Rahmen ist. So komme ich nicht in Streß und jeder ist glücklich und zufrieden.

Klar, dass ich Rezensionsexemplare vorziehe und mein eigentlicher SuB in der Zeit schläft. Das ist wohl auch der Grund, warum dieser eher wächst als schrumpft.

Mein Verhältnis zum SuB

Also bei meinem SuB bin ich sehr strikt. Nachdem jedes Buch da drin es wert ist von mir gelesen zu werden und ich auch jedes Buch mir mal ertauscht, erwichtelt etc. habe, mich also dafür entschieden habe, bin ich da sehr resolut. Es fängt ganz hinten an und muss sich an die Spitze vorkämpfen. So werde ich nie SuB-Leichen anhäufen. Was ich auch gar nicht möchte.

Nun war es bisher so, dass ich 4 größere Stapel in einem hohen Regal hatte. Schön und gut, doch seit gestern besitze ich ein SuB-Regal und das ist sehr voll. Langsam macht mir die Summe der Bücher Angst, weil sie eben ein ganzes Regal füllen. Daher wird nicht angebaut, nicht ergänzt und erweitert. Lieber verzichte ich dann mal wieder auf das eine oder andere Rezensionsexemplar bis in meinen SuB wieder etwas Platz ist.

Ich glaube so kann ich ihn halbwegs unter Kontrolle halten.

Denn ehrlich einen Sub von 100 Büchern oder mehr kann und mag ich mir gar nicht vorstellen, weil ich dann unter Leistungsdruck geraten würde und dann macht mir das Lesen auch keinen Spaß mehr.

Andere Meinungen

Tja, die würde ich gerne von Euch hören. Wie viele ungelesene Rezi-Exemplare sind maximal bei Euch anzutreffen? Wie groß ist Euer SuB? Geht ihr trotzdem noch in die Bibliothek? Seid ihr auch so resulut beim Durchwandern vom SuB?

QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

3 Kommentare bis “SuB, Rezi-SuB und wieviel ist noch okay?”

  1. CogitoLeider sagt:

    Tja, was soll ich darauf schreiben?
    Bei mir sind es drei Regalfächer SuB und sehr, sehr viele ‚Bücher‘ auf dem Kindle. Selbst bei Hörbüchern hat sich ein bisschen was angesammelt. Dafür habe ich beschlossen, bei Rezi-Exemplaren nicht mehr ganz so schnell ‚ja‘ zu sagen, denn die haben natürlich Vorrang. Außerdem habe ich festgestellt, dass mir dieses Lesen auf Bestellung zu viel Stress macht. Also der Plan: SuB-Abbau! Und alles vermeiden, was neue Bücher bringt. Schon deshalb, weil ich keinen Platz mehr habe! *seufz*

    • Mella sagt:

      Ja, Sub-Abbau ist bei mir auch nötig und zu Rezi-Exemplaren sage ich schon lange nicht immer ja, sondern nur dann, wenn ich Interesse habe. Aber da werde ich nun auch ein wenig strikter werden.

  2. Iris sagt:

    Mein SuB hält sich in Grenzen und ist in letzter Zeit wirklich stark geschrumpft, weil ich mir ganz konsequent jeden Kauf und jede Tauschgelegenheit verkniffen hab. Dann hatte ich auch noch Pech bei Gelegenheiten Bücher zu gewinnen und so ist er schwuppdiwupp auf einmal geschrumpft auf mickrige 7 Exemplare. Da kann ich also rechtzeitig zur Wichtelzeit mal wieder was drauflegen. Eine Reihenfolge gibt es bei mir nicht. Es sind sehr unterschiedliche Bücher im Stapel und ich entscheide nach Lust und Laune, wenn ich eins anfangen will, wonach mir grad ist. Vorrang haben allerdings immer Bücher, an denen andere irgendwie beteiligt sind, also z.B. Wanderbücher. Ein Sachbuch befindet sich auch im SuB und das hat einen Sonderstatus, denn es wird kreuz und quer kapitelweise gelesen, je nachdem, was ich grad davon an Inhalt brauche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif