Autor-Pseudonym-Verlag

Puh, das muss alles gut durchdacht sein.

Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, möchte ich mein Buch über ADHS unter einem Pseudonym veröffentlichen. Nein, ich habe kein Problem damit hinter dem Thema zu stehen, doch mein Nachname ist relativ selten und ich möchte nicht, wenn meine Kids sich bewerben, gleich unter dem Nachnamen ADHS auftaucht. Dass mein Pseudonym im Gegenzug leicht mit mir in Verbindung gebracht werden kann, ist kein Problem, doch anders herum, bitte möglichst wenig.

Als Schutz eben ein Pseudonym.

Doch wie ist das mit Pseudonym und Impressum?

Ich habe gestern richtig lange gesucht und das Ergebnis war, entweder einen Verlag bzw. Herausgeber, der mit seinem klaren Namen zur Verfügung steht oder eben Erreichbarkeit und vor allem bei einer Webseite wieder ein klarer Name. Mit dem man in Deutschland verklagt werden könnte.

Mist, das ist wirklich sehr ungut. Klar kann ich meinen Pseudonym-Nachnamen an den Briefkasten hängen, kein Problem. Und für das Buch selbst dürfte es auch absolut ausreichend sein. Doch wenn ich eine Webseite für das Buch haben möchte? Wie verfahre ich da? Spätestens da muss ja mein Klarname auftauchen?

Klare deutliche Informationen findet man im Netz so gut wie gar nicht und ich habe daher beschlossen, mein Buch zwar unter einem Pseudonym zu veröffentlichen, aber eine Webseite mit meinem normalen Namen zu betreiben.

Die Quadratur des Kreises wird wohl daher gelingen, weil ich das ganze unter einem Fantasie-Namen laufen lasse, in der ich bestimmte Bücher promote. Das ist einmal mein Buch, dann noch von einer Freundin und auch mein zukünftiges Buch.

Wie sich das dann alles noch entwickelt, steht in den Sternen.

Wäre eine Verlag nicht besser?

Jein. Also Ja und Nein. Ich bin hin und her gerissen. Einerseits ja, wegen Pseudonym und Hilfe bei Veröffentlichung und Vertrieb. Andererseits nein, wegen Rechte und Co. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht und denke mir halt auch, es wäre eine Nische.

Es gibt Vor- und Nachteile, auf beiden Seiten. Und es ist ein sehr schwieriges und unübersichtliches Pflaster, auf dem man sich bewegt.

Daher werde ich weiterhin so verfahren – Versuch macht klug.

QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

Ein Kommentar bis “Autor-Pseudonym-Verlag”

  1. Mila sagt:

    Also spontan würde mir einfallen, bei einem Anwalt bzw. einer Anwaltskanzlei anzufragen ob sich dich bezüglich der rechtlichen Rahmenbedingungen für dein Vorhaben beraten können. Ich habe allerdings keine Ahnung ob und inwieweit das etwas kostet, aber auch das lässt sich ja erfragen.
    Alternativ könntest du auch bei einem Verlag anfragen, die sollten ja auch gewisse Erfahrungen mit Pseudonymen und allem was damit zusammenhängt haben.

    Aufjedenfall solltest du dich nochmal an seriöser Stelle erkundigen, bei solchen Grauzonen kann man ganz schnell eine Klage am Hals haben also sei vorsichtig.
    Viel Glück mit deinem Vorhaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif