Der Purpurdrache von Sven Koch

Der Klappentext hat mich hier recht angesprochen, daher war ich mal neugierig

Fakten zum Buch

Autor: Sven Koch  Purpurdrache: Thriller

Ausgabe von: Originalausgabe Januar 2011

Verlag: Knaur

ISBN: 978-3-426-50662-2

Seiten: 463

Inhalt

Marlon Kraft ist Polizeireporter und war selbst einmal in ein Geiseldrama verwickelt. Auch 3 Jahre später hängen ihm die Spätfolgen noch nach und er kann den Täter, der sich Purpurdrache nennt nicht wirklich vergessen. Doch er sitzt sicher in der Psychiatrie ein.

Doch dann bekommt er anonyme Emails, mit dem Hinweis, dass der Purpurdrache wieder erwacht ist. Und Frauen aus seinem Umfeld werden bestialisch ermordet. Wer ist der Täter? Und was hat es mit seinen Blackouts auf sich.

Zudem haftet sich die Polizei an seinen Fersen und die Polizieipsychologin Alex von Stietencron glaubt an seine Unschuld und nimmt die Spur auf.

Mein Eindruck

Insgesamt handelt es sich um einen komplexen Thriller, der zwei Hauptermittler hat, die nebeneinander agieren. Einmal den schmierigen und skrupellosen Polizeireporter, der allerdings Psychopharmaka braucht. Und zum anderen der Neuling in der Abteilung, Alex von Stietencron, die sich als Polizeipsychologin beweisen möchte.  Dazu noch ein Killer, der wahnsinnig schnell agiert. So schnell, dass die Polizei noch nicht mal die Zeugenbefragung vom ersten Mord abschließen kann, bevor schon der zweite Mord geschieht.

Das Ende war sehr überraschend.

Die Personen allerdings nur bedingt sympathisch. Am coolsten fand ich noch den Schneider, einer der Polizisten, der mehr auf dem Kasten hat, als er zeigen möchte.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen.

Cover und Optik

Auf dem schwarz-weißen Cover ist der Titel rot abgesetzt. Wenn jetzt unten der schwarze Fleck ein wenig mehr wie ein Drache wirken würde und der Titel in Purpur geschrieben wäre, dann wäre das Cover noch ein Tick besser, doch auch so ist es absolut in Ordnung.

Die Schrift ist gut und die Aufteilung der Kapitel passend. Diese sind angemessen lang.

Die Bindung selbst ist auch gut gemacht, denn ich habe keine Leserillen bekommen.

Fazit

Ein gelungener Thriller, bei dem ich nicht ganz mit den agierenden Personen warm geworden bin. Daher gebe ich 4 B`s.

4Bs

QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif