[Ich schreibe ein Buch] – Gestaltung

Jetzt endlich war es soweit, ich konnte endlich mein Prüf-Exemplar in den Händen halten. . Es war ein komisches Gefühl, kann ich Euch sagen. Einerseits aufgeregt, einerseits normal, andererseits unwirklich.

Auch habe ich bei Kopfstand.net den Bereich der Formatierung eingerichtet und mir Fragen für unsere Editoren überlegt. Im Zuge dessen habe ich mir auch Gedanken gemacht, was so eine Formatierung eigentlich genau bedeutet.

Worauf achten?

Die Formatierung muss zum Inhalt passen

Ich habe mir daher mal verschiedene Bücher auch in die Hand genommen. Wichtig ist überall eine gute Lesbarkeit. Das fängt mit der Auswahl der Schrift und der Schriftgröße und den Zeilenabstand schon an.

Auch kleine graphische Elemente sind schön, wenn sie zum Inhalt des Buches passen.  Allerdings würde ich keine Rose in einem blutigen Thriller verwenden und keine Pistole in einer Liebesgeschichte.

Und dann noch die Papierfarbe. Habt ihr schon mal drauf geachtet, die meisten Bücher sind vom Inhalt her gar nicht weiß, weil das weiß oft zu grell ist. Daher habe ich mir bevor ich mein Buch veröffentliche, auch ein Probe-Exemplar bestellt. Leider verwendet CreateSpace mittlerweile ein Papier, welches in meinen Augen schon wieder zu dunkel ist, also zu gelblich. Daher werde ich doch wählen.

Dabei sind wir beim nächsten Thema- ein Probeexemplar. Klar kann man es am Bildschirm anschauen und da sieht es toll aus. Doch ich habe etwas Geld investiert und mir ein reales Exemplar angeschafft. Und ich bin heilfroh darüber. Denn ich habe die Papierfarbe so noch ohne Probleme ändern können.

Tja und das Cover

Ist oft auch gar nicht so einfach. Ich habe es selbst gestaltet und es eher einfach und schlicht gehalten. Auffällig genug, aber nicht zu extrem. Dadurch hoffe ich, dass ich ins Auge springe, bei den sonst so überladenen Covern. Mir gefällt es, auch wenn es etwas einfach wirkt. Aber es passt wieder zum Inhalt des Buches. Einfach, schlicht, aber mein Stil, meine Meinung.

So eine Buchgestaltung ist wirklich extrem viel Arbeit und ich habe sehr sehr viel dabei gelernt.

QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

5 Kommentare bis “[Ich schreibe ein Buch] – Gestaltung”

  1. Mel sagt:

    Hey Mella,
    ein toller Bericht. Ich fand die Ausführung „Passt die Formatierung zum Inhalt“ sehr schon getroffen. :-)

    Ich freue mich, dass du dein erstes Buch in den Händen hältst. Ist bestimmt sehr aufregend!
    Viel Erfolg mit dem Buch. Ich bin schon sehr gespannt.

    Lg Mel

    • Mella sagt:

      Danke für das Lob. Wenn man mit offenen Augen durch sein Bücherregal schleicht, entdeckt man lieblose Formatierungen genauso, wie welche, bei denen das Lesen doppelt so viel Spaß bringt.

  2. Peggy Illner sagt:

    Man macht sich als Laie wie ich, ja nie eine Vorstellung davon ,wieviel bedacht werden muss, wenn man ein Buch veröffentlichen möchte. Ich bin schon sehr gespannt. Wann wird es denn endlich im Handel erhältlich sein? Alles Liebe von Peggy

    • Mella sagt:

      Ja, es ist erstaunlich viel Arbeit dahinter, deswegen finde ich das Thema auch so spannend, weil diese Arbeit niemand sieht.

  3. […] Buchkritik geht es seit dem 18. April in der Kategorie Ich schreibe ein Buch um die Gestaltung. Tja es steckt eben doch soviel mehr dazu als “nur” den Text eines Buches zu […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif