Kühlfach 4 von Jutta Profijt

Diese Reihe wollte ich schon immer lesen. Angefangen habe ich mit dem dritten Teil, was nicht so geschickt war, daher habe ich nun geschaut, dass ich ja die anderen Teile auch bekomme.

Fakten zum Buch

Autor: Jutta Profjit 

Ausgabe von: 2. Auflage Juli 2009

Verlag: dtv

ISBN: 978-3-423-21129-1

Seiten: 253

Inhalt

Pascha, ein kleiner Autoknacker wird ermordet. Doch statt das Licht und den Tunnel ins Jenseits zu finden, bleibt sein Geist im Hier und Jetzt. Der Einzige, der ihn hören kann, ist ausgerechnet der spießige Entenfahrer und schüchterne Gerichtsmediziner Martin Gänsewein.

Ob das gut geht? Denn dieser Proll und der gebildete Martin passen ja so gar nicht zusammen und dennoch möchten sie den Tod von Pascha aufklären, immer in der Hoffnung, dass dieser dann endlich verschwinden kann und das Leben von Martin wieder in geregelte Bahnen gelenkt wird.

Mein Eindruck

Herrlich schräg und witzig. Pascha, ein Macho und Proll, wie er im Buche steht, trifft auf genau das Gegenteil, und muss nicht nur mit Martin zusammen arbeiten, sondern er fängt auch an umzudenken. Dabei sieht man auch immer wieder, wie feige er eigentlich ist, denn bei seiner Obduktion oder Beerdigung, wird er doch recht klein.

Dennoch mit seiner großen Klappe und seiner witzigen Art, ist das Buch ein echter Hochgenuss. Dass das Leben von Martin ganz schön aus den Fugen gerät, kann sich jeder vorstellen. Ich möchte dies nicht erleben müssen.

Die Protagonisten sind toll dargestellt und der Schreibstil echt passend zum Buch, denn immerhin hat dies Pascha alles aufgeschrieben. Dabei lässt es sich aber toll lesen. Sogar mein 13-jähriger ist absolut begeistert.

Cover und Optik

Auf dem in schwarz gehaltenen Cover sieht man ein Röntgenbild, wie sich zwei die Hände schütteln. Toll gemacht und auch sehr passend, genauso wie auch der Titel.

Das Buch hat eine sehr gute Qualität und weißt keinerlei Vergilbungserscheinungen auf, was leider nach 3 Jahren nicht mehr selbstverständlich ist. Die Schrift ist normal groß und die Kapitel logisch unterteilt.

Fazit

Genial und mal ein anderes Buch. Geeignet für die ganze Familie und macht echt Spaß zu lesen. Wichtig ist nur, dass bei der Kühlfach-Serie die Reihenfolge eingehalten wird.

Ich gebe 4-5 B`s, da nciht nur ich, sondern auch  mein Sohn überzeugt wurden. Pascha hat das Zeug zum Kult, auch wenn es eher seichte Unterhaltung ist. Dafür kann man das Buch überall hin mitnehmen.

4-5 B`s

Weitere Teile der Serie

  1. Kühlfach 4
  2. Im Kühlfach nebenan
  3. Kühlfach zu vermieten
  4. Kühlfach betreten verboten
QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

2 Kommentare bis “Kühlfach 4 von Jutta Profijt”

  1. nasch sagt:

    Ich liebe Pascha auch, ich habe gerade den letzten Teil gelesen und freue mich schon, wenn bald der neue Teil herauskommt, es macht einfach Spaß mit Pascha :D

    • Mella sagt:

      Pascha ist cool, gar keine Frage. Sohnemann hat schon alle durch, ich hinke noch ein wenig hinterher, bin aber auch schon auf den Weg zum 4. Band. Doch finde ich es besser, mit dem ersten Teil anzufangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif