Lesen in den Ferien

Es gibt Leute, die können in den Ferien so richtig lesen. Dann haben sie Zeit und Muße.

Ich gehöre nicht dazu. Nun sind ja endlich auch die Ferien bei uns zu Ende und ich muss sagen: Halleluja, endlich wieder Lesezeit! Das liegt unter anderem auch einfach daran, dass nun wieder Struktur einkehrt. So kann ich in meiner Mittagspause etwas lesen, oder Nachmittags noch ein bis zwei Stunden abzweigen und je nach dem was im Fernsehen kommt, auch wieder Abends lesen.

Das ging in den Ferien nicht, da ich meist keine Mittagspause hatte oder mit der Familie zusammen. Nachmittags und Abends haben wir oft etwas unternommen, so dass auch diese Lesezeit für mich wegfällt.

Im Urlaub direkt waren wir nicht und wen wir doch mal kurz weg waren, haben wir die freie Zeit eher genutzt um den Tapetenwechsel genauer zu betrachten und haben unsere Umgebung erkundet.

Tja, so ist es bei mir. Nix mit Buch im Liegestuhl

Dafür jetzt wieder mit Buch auf dem Sofa.

Ich freue mich schon.

QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

2 Kommentare bis “Lesen in den Ferien”

  1. Tina sagt:

    Hört sich an wie bei uns :-) Ich habe auch immer erst Zeit zum Lesen, wenn die Ferienzeit zu Ende ist. Dafür habe ich eine Menge gemeinsame Interessen mit meiner Jüngsten entdeckt – wir bevorzugen dieselben Filme und Serien und – oh Schreck – denselben Männertyp :-)

    LG
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif