Tod im Eichsfeld von Astrid Seehaus

Dieses Buch hat den Thüringer Krimipreis 2012 gewonnen und das hat mich schon recht neugierig gemacht.

Fakten zum Buch

Autor: Astrid Seehaus Tod im Eichsfeld

Ausgabe von: 2012

Verlag: Sutton Verlag 

ISBN: 978-3-86680-992-5

Seiten: 204

Inhalt

Georg Stahlmann kommt nach der Wende zurück in sein thüringisches Heimatdorf und übernimmt wieder seinen Bauernhof. Er ist aber nicht jedem Nachbarn willkommen. Bei einem heftigen Sommergewitter wird dieser brutal mit einer Mistgabel ermordet.

Kriminalhauptkommissar Frank Rothe muss sich mit diesem Fall in seinem neuen Team behaupten und stößt immer wieder auf Mauern. Wie tief muss er graben? Hat der Tod etwas mit der Vergangenheit zu tun?

Mein Eindruck

Dieses Buch ist nicht besonders umfangreich, entsprechend komprimiert ist die Geschichte. Dennoch finden sich auf diesen etwa 200 Seiten ein spannender Krimi, in dem auch das persönliche und die Beschreibungen der Leute nicht zu kurz kommen. Dennoch hätte ich mir mal das gewisse Mehr gewünscht. Das Mehr an Informationen zum Beispiel.

Die Protagonisten sind sympathisch und menschlich und von den Handlungsweisen nachvollziehbar. Das Zwischenmenschliche kommt mir teilweise allerdings ein wenig zu kurz und zum Beispiel die Position von Simone Nolte ist mir nicht ganz klar geworden.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen.

Cover und Optik

Auf dem recht dunklen Cover erkennt man eine friedliche Landschaft im Gewitter mit einer Mistgabel im Vordergrund. Perfekt für den Inhalt dieses Buches. Die Kapitel sind angemessen lang und gut unterteilt.

Fazit

Ein spannender und komprimierter Krimi, der mich aber nicht wirklich überzeugen konnte. Denn der Funke ist nicht übergesprungen. Vielleicht fehlt mir entweder die Atemlosigkeit und Spannung im Fall selbst oder halt das Zwischenmenschliche. Beides ist zwar vorhanden aber nicht wirklich ausgebaut. Ich sehe hier noch Luft nach oben, obwohl schon gute Ansätze vorhanden sind.

Daher gebe ich 3 bis 4 B`s

3 - 4 Bs

QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

2 Kommentare bis “Tod im Eichsfeld von Astrid Seehaus”

  1. Daggi sagt:

    Das Buch habe ich vergangenes Jahr gelesen und ich fand es einfach total interessant, weil es einen geschichtlichen Hintergrund.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif