Todesmelodie von Andreas Franz und Daniel Holbe

Dies ist das definitiv letzte Buch von Andreas Franz selbst und jeder, der irgendwann mal mit der Serie um Julia Durant angefangen hat, wird wohl wissen wollen, die es nun endet.

Fakten zum Buch

Autor: Andreas Franz 

Ausgabe von: Mai 2012

Verlag: Knaur

ISBN: 978-3-426-63944-3

Seiten: 429

Inhalt

Es beginnt so harmlos, doch es gerät immer mehr außer Kontrolle. Eine Studentenparty endet mit der Vergewaltigung und dem Tod einer jungen Studentin. Julia Durant kehrt genau mit diesem Fall wieder in den Aktiven Dienst nach draußen zurück und steigt somit gleich wieder in die Vollen ein.

Mein Eindruck

Man muss schon Fan der Serie sein, oder ältere Bände zumindest kennen, damit man vieles versteht. Gerade auch warum Julia Durant so reagiert, wie sie reagiert. Leider fehlt mir genau jener Teil, in dem sie selbst so angegriffen wird.

Die Handlung selbst ist mittelmäßig. Tut mir leid, wenn ich das so sagen muss, doch weder finde ich eine besondere Spannung, noch konnte ich wirklich mitfiebern und auch so fand ich den Plott arg konstruiert.

Das Buch wurde ja von Andreas Franz nicht beendet, da dieser verstorben ist. Daniel Holbe hat den Rest geschrieben. So einen direkten Schnitt kann man nicht feststellen, so dass er seine Sache sehr gut gemacht hat. Es gibt zwei Stellen, an denen ich mir die Umstellung vorstellen könnte, doch habe ich es eher am eigenen Leseverhalten als am Schreibstil gemerkt.

Cover und Optik

Auf dem Dunklen Cover ist ein düsterer Durchgang abgebildet und ein schemenhafter Mann geht dort durch. So ist das Cover toll für einen Krimi, doch passt es nicht wirklich zum Inhalt des Buches. Die Kapitel sind relativ lang, aber passend unterteilt.  Der Titel selbst ist sehr treffend.

Fazit

Ein Buch für Fans. Kann ich nicht anders sagen. Denn es gibt sehr viele Anspielungen in die Vergangenheit und dieses Buch ist der Abschluss von Andreas Franz. Neueinsteigern ist dieses Buch nicht direkt zu empfehlen, sondern einen der älteren Bände.

Ich gebe 3 B`s, da ich insgesamt nicht überzeugt wurde.

3 B`s

QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

2 Kommentare bis “Todesmelodie von Andreas Franz und Daniel Holbe”

  1. Daggi sagt:

    Ich habe ja nun auch das erste Buch dieses Autoren, nun muss ich erstmal schauen, ob es aus der Serie ist und wenn ja, das wievielte Buch. Vielleicht wäre es besser, wenn ich die anderen vorab noch in der Bücherei ausleihe…

    • Mella sagt:

      Die sollte man auf jeden Fall in der Reihenfolge lesen. Es gibt zwei Schienen. Einmal um Julia Durant und dann ist da noch ein anderer Ermittler, aber die sind älter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif