52 Bücher Woche 26/2013

52BücherDiese Woche wird nach einem Kochbuch verlangt. Jedoch nicht irgendeines, sondern eines, dem man bedingungslos vertraut.

Ein Kochbuch, dem man wirklich bedingungslos vertraut.

Geht das überhaupt? Denn beim Kochen braucht man immer ein wenig Gehirn und Geschmackssinn, da man selbst ja nicht jeden Geschmack mag.

Doch bei einem Kochbuch bin ich sehr experimentierfreudig, denn dort habe ich einige Rezepte ausprobiert und die waren einfach nur super, so dass ich mich auch an die, in meinen Augen, gewagteren Kombinationen herantraue.

Meist wurde ich nicht enttäuscht, daher

Landfrauenküchen – Suppen

Ich mag Suppen, aber noch gar nicht so lange. Denn in meiner Kindheit gab es keine wirklich guten Suppen, außer mal aus der Dose oder total verkocht von meiner Mutter. Das sah meist schon aus, wie gegessen. Davon abgesehen, hat sie nur sehr selten Suppen gekocht und wenn, dann gleich in Monsterportionen.

Später bin ich dann nur mit Päckchen-Suppen in Berührung gekommen.

Das hat sich irgendwann mal gründlich geändert. Unter anderem ist genau jenes Buch schuld daran. Total einfache Rezepte. Und super lecker.

So liebes Monster, ein Rezept in eigenen Worten, bei dem sogar Du kaum was falsch machen kannst:

Kochtopf auf den Herd stellen und die entsprechende Platte einschalten.

Etwas gewürfelten Speck hineingeben. Sobald dieser richtig brutzelt, ein paar Scheiben Brot hinzu. Ja, Weißbrot, Graubrot, Bauernbrot. Sowas halt. Wenn Du magst, vorher ein wenig zerfetzen.

Nun zum Wasserhahn huschen und schnell Wasser holen. Normal nimmt man 100 g Brot auf 1,5 Liter Wasser. Dieses Wasser drauf kippen.

Nun Brühenpulver oder in meinem Fall selbst gemachtes Suppengewürz drauf – passend zum Wasser – steht auf der Packung.

Hitze reduzieren (also auf die niedrigste mögliche Stufe der Herdplatte.

20 Minuten köcheln lassen, immer wieder umrühren.

Mit Pfeffer, Salz und wenn möglich Muskat und Kümmel abschmecken.

Dann ein Ei nehmen, in eine Tasse aufschlagen. Mit Gabel etwas verquirlen.

Nun das Ei in die Suppe geben und gleichzeitig dort mit der Gabel weiterrühren.

Wer mag kann noch Wurst in den Teller geben und dann mit der Suppe auffüllen. Fertig.

Glaubt mir, diese Suppe schmeckt echt super lecker.

 

QR Code - Take this post Mobile!
Use this unique QR (Quick Response) code with your smart device. The code will save the url of this webpage to the device for mobile sharing and storage.

4 Kommentare bis “52 Bücher Woche 26/2013”

  1. Hört sich tatsächlich recht einfach an… Vielleicht sollte ich das mal probieren. Die Monster freuen sich schon auf die Katastrophen, die sie mir immer zutrauen (ich glaube, sie wittern vor allem beim Ei-Aufschlagen Potential…)

  2. MestraYllana sagt:

    Enfach schnell und sicherlich lecker – wenn man das Ei weglässt, in puncto Eier in der Suppe habe ich ein Trauma, sowas mag ich ja gar nicht! *brrr* Ich mag Suppen auch, am Liebsten selbstgemacht, ist ja auch nicht so schwer, wie immer alle tun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.buchkritik.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif